Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in mit Postdoc-Projekt Professions- und Systemforschung 80-100% per 1. September 2022 oder nach Vereinbarung - befristet auf fünf Jahre

Zürich
Published: 20 May 2022 | Position with re­spon­si­bil­i­ties | 80 – 100%

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in mit Postdoc-Projekt Professions- und Systemforschung 80-100% per 1. September 2022 oder nach Vereinbarung - befristet auf fünf Jahre

Die PH Zürich gestaltet Bildung, Schule und Unterricht von heute und morgen in Lehre und Forschung aktiv mit.

Die Abteilung «Professions- und Systemforschung» untersucht die strukturellen Rahmenbedingungen und Entwicklungen des Lehrberufs, des Lehrer:in-Werdens und des Bildungswesens. Zur Abteilung gehören die Forschungszentren «Schulentwicklung» und «Lehrberufe und pädagogische Professionalität».

Die Stelle dient der individuellen Qualifizierung der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers auf dem Weg zu Übernahme der Aufgaben einer Professorin bzw. eines Professors. Sie zielt auf die Durchführung eines Postdoc-Projektes, das sich in forschender und ggf. entwickelnder Perspektive mit der zunehmenden Diversität des Lehr- und Erziehungspersonals in den Volksschulen und den damit zusammenhängenden Phänomenen des Kernauftrags der Schule befasst, Bildungsgelegenheiten für möglichst alle Schüler:innen zu bieten. Insofern sind Vorhaben, die diese Relationalität die entweder aus dem Blickwinkel der Schulentwicklung oder der Professionsforschung - auch mit längsschnittlicher Perspektive - untersuchen, von besonderem Interesse. Die Stelle wird je nach Ausrichtung des Vorhabens in einem der beiden Zentren der Abteilung verortet.

Das bewegen Sie.


  • Konzeptionieren und Durchführen eines eigenen Postdoc-Projekts zum o.g. Themenfeld

  • Nationale und internationale Publikations- und Referatstätigkeiten

  • Mitwirken an weiteren Aktivitäten der Abteilung (z.B. Publikationen und Nachwuchsförderung)

  • Engagement in der Drittmittelakquise

  • Je nach Möglichkeit: Lehrtätigkeit in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen

Das bringen Sie mit.


  • Masterabschluss in einer für die Professions- und Systemforschung einschlägigen Disziplin

  • Abgeschlossene oder unmittelbar vor dem Abschluss stehende Promotion sowie ausgewiesene Erfahrung mit empirischer Forschung

  • Sehr gute Kenntnisse sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden (prioritär qualitativ-rekonstruktiv) 

  • Fundierte Kenntnisse einschlägiger Schulentwicklungs- oder Professions-/Professionalisierungstheorien

  • Berufserfahrung in der Volksschule und Lehrdiplom erwünscht

  • Deutsch- und Englischkenntnisse auf Publikationsniveau

Das wird Sie begeistern.

Neben der abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeit in einem engagierten und innovativen Team bietet die Stelle wertvolle Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten im anregenden Umfeld einer grossen Pädagogischen Hochschule.

Die PH Zürich bietet Ihnen mehr als ein dynamisches Hochschulumfeld, mobiles Arbeiten sowie einen zentral gelegenen Arbeitsplatz beim Hauptbahnhof Zürich mit guten Anstellungsbedingungen. Was uns ausmacht, finden Sie hier.

Ihr nächster Schritt.

Zusammen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse und Diplome) reichen Sie bitte ein drei- bis max. fünfseitiges Exposé ein, in dem Sie die Idee für Ihr Forschungsprojekt skizzieren. Führen Sie dabei auch Ihre anschlussfähigen Vorarbeiten und methodischen Erfahrungen auf. Reichen Sie eine ausgewählte Publikation ein, in der Ihre theoretische Verortung und forschungsmethodische Arbeit sichtbar wird.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen zusammen mit dem Exposé bis zum 19.06. ausschliesslich über unsere Online-Bewerbungsplattform ein. Aus Gründen der Datensicherheit nehmen wir keine E-Mail-Bewerbungen entgegen.

Fragen rund um die Stelle.

Tobias Leonhard
Abteilungsleiter
Tel.: +41 43 305 67 99
E-Mail: tobias.leonhard@phzh.ch

Fragen rund um den Bewerbungsprozess.
Debora Rickenbacher
HR-Beraterin
E-Mail: debora.rickenbacher@phzh.ch