Mitglieder des Verwaltungsrates des Kantonsspitals Baselland

Liestal
18.10.2019 | Poste à res­pon­sa­bil­i­tés | 100%

Mitglieder des Verwaltungsrates des Kantonsspitals Baselland

Das Kantonsspital Baselland (KSBL) ist eine selbstständige Anstalt des öffentlichen Rechts. Als zweitgrösster Anbieter akutmedizinischer Leistungen in der Nordwestschweiz (www.ksbl.ch) trägt das Spital mit seinen auch universitären Kliniken zur erweiterten Grundversorgung der Bevölkerung bei. Das KSBL bietet seinen Patientinnen und Patienten modernstes medizinisches Wissen und höchste Behandlungsqualität an. Durch die Zusammenarbeit mit universitären Partnern und dank Forschungsprojekten mit Unternehmen aus dem Gesundheitssektor trägt es zur technologischen und therapeutischen Innovation bei. Zudem engagiert sich das KSBL wesentlich in der medizinischen Aus- und Weiterbildung.

Gemäss Spitalgesetz ist der Verwaltungsrat für eine Amtszeit von vier Jahren vom Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft zu wählen. lm Rahmen der ordentlichen Erneuerungswahlen des Verwaltungsrats per 1. Januar 2020 suchen wir fachkompetente, führungserfahrene und integre Persönlichkeiten (w/m) als

Mitglieder des Verwaltungsrates des Kantonsspitals Baselland

Der Verwaltungsrat vereinigt Kompetenzen und Erfahrungen im Gesundheitswesen allgemein, in der strategischen Unternehmensführung, in Finanzen und Risikomanagement, in Recht und Compliance, in HR und Unternehmenskultur, in Investitionen und Infrastruktur, in ICT / Digitalisierung / e-health, in der (Hochschul-) Medizin sowie Lehre und Forschung.

Als Mitglied des Verwaltungsrats des KSBL decken Sie mehrere dieser Kompetenzen ab.
Wir wenden uns insbesondere auch an Personen mit einem Hintergrund und Weiterbildung in der Pflege, welche einen überzeugenden Leistungsausweis in der Führung, unternehmerische Fähigkeiten und das Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge in einem komplexen Betrieb des Gesundheitswesens mitbringen.

Weiter suchen wir eine Persönlichkeit mit medizinischem Hintergrund, welche neben mehrjähriger ärztlicher Fachexpertise aus der Klinik vertiefte Kenntnis der somatischen Versorgung kantonal, regional und national sowie des sich im Umbruch befindlichen Tarifwesens mitbringt.

Ihr Lebenslauf, Ihre Berufs- und Lebenserfahrung und Ihre hohe Identifikation mit dem Unternehmen und seinem kantonalen und regionalen Umfeld befähigen Sie, innerhalb des Verwaltungsrats wertvolle Impulse zu geben. Sie sind fähig, auf strategischer Ebene die zukünftigen Anforderungen, die Entwicklungen und die politischen Machbarkeiten im schweizerischen Gesundheitswesen zu erkennen und entsprechend in erfolgreiche Strategien für das KSBL umzusetzen. Sie zeichnen sich durch hohe Sozial- und Kommunikationskompetenz, Teamfähigkeit, vernetztes Denken, Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungskraft aus.

Ihre übrige berufliche und ausserberufliche Tätigkeit bringt Sie nicht in Interessenkonflikte mit dem KSBL. Der zeitliche Aufwand umfasst ca. sechs bis zehn halbtägige VR-Sitzungen, vorbereitende VR-Ausschusssitzungen, sowie ein bis zwei ganztägige Klausuren pro Jahr. Hinzu kommt die persönliche Vor- und Nachbereitungszeit.
Die Übernahme dieses Verwaltungsratsmandats bietet eine sehr spannende Tätigkeit in einem dynamischen Unternehmen und in einer sich im Wandel befindlichen Branche. Die künftigen Herausforderungen sind entsprechend vielfältig und nur mit grosser Umsicht, Erfahrung und Weitblick zu meistern. Als Verwaltungsratsmitglied stellen Sie mit dem gesamten Verwaltungsrat die Weichen dafür, dass das KSBL nachhaltig zu den ersten Adressen im Schweizer Gesundheitswesen zählt.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Tobias Lüscher (Tel. 061 552 59 19 / tobias.luescher@bl.ch), Strategie und Controlling, Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion, gerne zur Verfügung.

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen via den Button "Bewerben".

Ce site web utilise des cookies afin d'offrir le meilleur service possible. Pour plus de détails, consultez nos Conditions générales et nos informations sur la Protection des données.