Juristische/n Fachspezialistin/en (80 - 100%), Jobsharing möglich

 — Bienne
16 avril | Employé | 80 – 100%

Das Spitalzentrum Biel ist das öffentliche Zentrumsspital der zweisprachigen Region Biel-Seeland-Berner Jura (Schweiz). Es bietet der gesamten Bevölkerung eine umfassende Versorgung in allen Fachgebieten der modernen Medizin. Jedes Jahr schenken uns über 79 000 Patientinnen und Patienten ihr Vertrauen. Im Spitalzentrum Biel finden rund 1500 Menschen in über 40 verschiedenen Berufen eine attraktive Aufgabe.

Juristische/n Fachspezialistin/en (80 - 100%), Jobsharing möglich

Das Generalsekretariat unterstützt die obersten Führungsorgane bei der Erfüllung der strategischen, operativen und fachlichen Unternehmensführung. Es fungiert als Führungsunterstützung und Koordinationsstelle. Hier suchen wir per 1. April 2021 oder nach Vereinbarung eine/n

Juristische/n Fachspezialistin/en (80 - 100%), Jobsharing möglich

Ihre Aufgaben - unsere Stelle

  • Erarbeiten von Kooperationsverträgen (Initialisierung, Konzipierung, Formalisierung und Controlling), insbesondere für Kooperationen mit Leistungserbringern im Bereich Medizin und Pflege
  • Aufbau, Weiterentwicklung und Controlling eines spitalweiten Vertragsmanagements
  • Koordination und Unterstützung im Versicherungsmanagement (insbesondere Haftpflichtwesen)
  • Beratung und Unterstützung bei Neugründungen von Tochtergesellschaften und Beteiligungsvorhaben mit unterschiedlichen Rechtsformen (Gesellschaftsrecht)
  • Unterstützung bei Bewerbung um Aufnahme und Sicherung der Vergabe stationärer Leistungen auf Spitallisten (Kt. BE, NE, JU, SO) und im Bereich der hochspezialisierten Medizin
  • Juristische Unterstützung und Beratung für alle internen Stellen in rechtlichen Angelegenheiten und Koordinationsstelle zu den externen juristischen Beratern (insbesondere Vertragsrecht, Haftpflicht- und Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht, Prozessrecht, Gesundheitsrecht, Medizinalrecht, Arbeitsrecht)
  • Prüfung verschiedener Dossiers aus juristischer Sicht und Erstellung von Rechtsanalysen
  • Mitarbeiterschulungen insbesondere auf dem Gebiet des Gesundheits-, Medizinalrechts

Ihre Fähigkeiten - unsere Anforderungen

  • Universitärer oder FH Abschluss in Rechtswissenschaften.
  • Einige Jahre Berufserfahrung mit einer generalistischen Ausrichtung sowie Kenntnisse in den oben genannten Themenkreisen
  • Erfahrung im Gesundheit- oder Spitalwesen mit Schnittstellen zum Kerngeschäft
  • Erfahrung in Führung von Projekten oder Teil-Projekten
  • Sie arbeiten selbstständig, zuverlässig und verfügen über ein ausgeprägtes konzeptionelles und analytisches Denkvermögen, sowie über redaktionelle und kommunikative Fähigkeiten.
  • Sie mögen es, breit zu denken und nach innovativen Lösungen zu suchen.
  • Effizienz, Selbstinitiative sowie eine rasche Auffassungsgabe zeichnen Sie aus, zudem schätzen Sie die Zusammenarbeit im interdisziplinären Kontext.
  • Fliessend in Deutsch oder Französisch (Wort/Schrift) mit guten Kenntnissen der jeweils anderen Sprache

Ihre Möglichkeiten - unser Angebot

  • Sinnvolle Arbeit für eine hohe Patientenzufriedenheit am Puls der regionalen Bevölkerung
  • Zusammenarbeit mit zweisprachigen Kolleginnen und Kollegen aus vielen unterschiedlichen Berufen in einem lebhaften Umfeld
  • Vielseitige berufliche Perspektiven mit Möglichkeit zur individuellen Weiter- und Fortbildung
  • Sichere und fortschrittliche Anstellungsbedingungen

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Andrea Naef, Leiterin Generalsekretariat, Tel. 032 324 28 17 gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!